PROBLEME DER TRADITIONELLEN RECHTSBERATUNG

Die traditionelle Rechtsberatung von Gesellschaften in-house verbindet man meistens mit einem „angestellten” Rechtsberater. Ein fest angestellter Jurist kennt alle Aspekte der Unternehmenstätigkeit, er ist in ihrer Struktur tätig und ist täglich erreichbar. Leider hat eine solche Lösung auch viele Mängel.

Der angestellte Jurist handelt alleine. In Falle der Abwesenheit (Urlaub, Krankheit, Dienstreise), ist es schwierig ihn zu Ersetzen. Dies hat ebenfalls Einfluss auf die sachlichen Möglichkeiten – niemand ist schließlich allwissend auf allen Gebieten. Im Endeffekt ist die Nachfrage nach einer Rechtshilfe nicht ständiger Natur. In Falle von großen Projekten, hat der angestellte Jurist Schwierigkeiten sie mit der laufenden Arbeit in Einklang zu bringen.

Die Unterhaltung einer ständigen Rechtsberatung „mehr als benötigt” steht immer in Widerspruch mit der Rentabilität für den Unternehmer.

Law 9

OPTIMALISIERUNG DER RECHTSBERATUNG IN-HOUSE

 

Die durch die Rechtskanzlei KPDI geleistete Rechtsberatung der Gesellschaft in-house kommt den obigen Problemen entgegen.